Deutsche Wespe

Die zwischen 13 und 20 mm lange Deutsche Wespe ist charakteristisch schwarz-gelb gefärbt. Als auffälliges Merkmal weist sie einen bis drei Punkte auf ihrem Kopfschild auf. Die Deutsche Wespe baut ihre Nester aus einer papierartigen Masse. Da ausschließlich die Königinnen überwintern, begegnet man im Frühjahr lediglich nur einzelnen Tieren. Erst zum Spätsommer hin, wenn die Arbeiterinnen aus den von der Königin abgelegten Eiern geschlüpft sind und ausschwärmen, können teils sehr lästige Wespenplagen entstehen. Die Deutsche Wespe ernährt sich von süßer Nahrung. Daher frisst sie nicht selten Obst, Kuchen, Säfte und Marmelade an. Daneben ist sie auch auf die Aufnahme tierischen Eiweißes angewiesen, weshalb sie auch Fleisch anfrisst. Wespenstiche sind sehr schmerzhaft und können für Allergiker sehr gefährlich sein. Daher sollte ein Wespennest nur von einem dafür ausgebildeten Fachmann entfernt werden.

» zurück zum Schädlingslexikon