Rasenameise

Die dunkelbraun gefärbte Rasenameise ist zwischen 2 und 3,5 mm lang. Sie baut ihre Nester vorzugsweise an sonnigen, warmen Plätzen mit sandigem Untergrund. Häufig entstehen die Bauten dieser Ameisenart auch unter Steinen und Wegplatten. Anhand des Erdaufwurfs kann man die Ameisennester, zu denen Ameisenstraßen führen, leicht erkennen. Die Rasenameise ernährt sich vorwiegend von zuckerhaltigen Substanzen. Daneben steht aber auch Fleisch auf ihrem Speiseplan. Hin und wieder kommt es vor, dass Ameisen in Vorratskammern und Wohnräume gelockt werden. Hier können sie, vor allem in alten Gebäuden, Schäden am Holz verursachen.

» zurück zum Schädlingslexikon